Balance und Extreme (Gedicht)

Ich bin durch Extreme gereist
Von eisig kalt zu brennend heiß.

Mehr und mehr
verkörpere ich alle Extreme.

Brauche nicht Grünkohl am einen
und Kuchen am anderen Tag,
um Balance zu kreieren.

Viel mehr spüre ich tief im Inneren,
ich bin die Hitze, die Kälte,
die Dunkelheit und das Licht.

Und auch der Raum dazwischen.
Es gibt nichts zu leugnen.

Ich bin Alles, bin auch das “Nichts”
Voller Potential.

Ich bin das Pendel das schwingt, bin das Links, das Rechts
und auch der Raum dazwischen.

Ich bin das Auge des Sturms und der Sturm selbst.

~Katja~

Receive my E-Book for an Introduction into self-exploring your Yoni ♡
(You will get signed up to my newsletter but can unsubscribe easily any time)

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.