Dieser Beitrag wurde unter Anderem durch dieses Video ausgelöst:

Männerwelten von Joko und Klaas

Irgendwie nervt’s mich, was “Negatives” zu schreiben.

Aber in diesem Beitrag ist das Positive. Und zwar, dass dieses Thema endlich mehr und mehr offiziell gemacht wird.

Derzeit findet auch ein Online Missbrauchskongress statt, in dem es ebenfalls um diese Themen geht….Schreib mir, falls du die Infos dazu möchtest.
Es ist einfach krass, wie wir aufwachsen und einfach denken, dass es normal ist, dass wir als Frauen aufpassen sollen, was wir anziehen, wo wie wann rum laufen und wie wir uns Männern gegenüber verhalten, um nicht “die falschen Signale” aus zu senden.

Ich habe das neulich gesagt und sage es nochmal: Geschichten wie diese im Video sind das Resultat unserer menschlichen Schatten Sexualität.

Frauen sind schön und erotisch! JA!
Heißt das, dass man sie eklig ansprechen, angrapschen oder behandeln sollte?
Ich kann mich an mindestens drei Male erinnern, an denen ich gegen meinen Willen angegrapscht wurde.
Einmal auf der Straße (Der Typ war auf dem Fahrrad und hat mir auf den Hintern geklatscht im vorbei fahren).
Zweimal im Club beim Tanzen.
Und einmal bei einem Wasserfestival was jährlich auf dem Ulmer Fluß stattfindet…Da hat mich ein Mann unter Wasser gedrückt und mir die Hand in meine Bikinihose geschoben. WTF!!!!!Ich war damals so perplex dass ich einfach nur froh war wieder über Wasser zu sein und atmen zu können!
Ich habe noch mehrere Erlebnisse dieser Art gehabt und manche waren so krass, dass ich mich gar nicht traue, sie hier zu schreiben.
Ich habe es immer schön geredet mit “Katja, du hattest ja Glück, du wurdest zumindest nicht vergewaltigt”…ich hatte trotzdem schon Hände an Stellen meines Körpers wo ich sie nicht haben wollte.
Und das Krasse ist, dass ich dachte, ich wäre die einzige, die so blöd ist, das mit sich machen zu lassen.

Doch je mehr ich begann, meine Geschichte zu erzählen, desto mehr lernte ich, dass scheinbar jede Frau solche Belästigungen, Übergriffe, Missbräuche in der ein oder anderen Form schon mal erlebt zu haben schien.

Durch die innere Arbeit, die ich derzeit mit diesem Thema intensiv mache, lerne ich, dass diese Geschichte so tief in unserer Gesellschaft läuft.
Die sexuelle Energie (auch bekannt als Lebensenergie) ist so mächtig, dass sie einschüchternd sein kann – denk mal an die Geburt eines Kindes.

Vielleicht haben Menschen deshalb vor vielen Jahren begonnen, diese Energie zu unterdrücken.Haben begonnen Frauen als Eigentümer von Männern zu machen. Beschneidungen durch zu führen, Keuschheitsgürtel zu bauen. “Hexen” zu verbrennen.

Weil ja, weil wir Tiere sind und es gerne treiben.
Doch wenn man diesen Trieb / diesen Wunsch nach sexueller Auslebung unterdrückt…und Energie muss ja irgendwo hin….dann quillt diese Energie irgendwo raus…durch Priester, die sich an Kindern vergehen, durch sexuelle Gewalt, Übergriffe, etc, durch Pornos(ucht), Sexsucht, Bordelle, etc….

Wie wäre es, wenn wir in einer Welt leben würden, in der Frauen ihre Schönheit und Erotik ohne Sorge strahlen lassen könnten? Eine Welt, in der alle Männer um diese weibliche Kraft wüssten und sie Wert schätzen würden anstatt sie zu missbrauchen?
Eine Welt, in der alle Menschen sich mit Respekt und Wohlwollen begegnen würden?
Und ja, du kannst jetzt sagen “ICH will ja Wohlwollen, aber was bringt das, wenn so viele andere Menschen in der Welt sich immer noch schei*e verhalten?”

Und mein/e Liebe/r, genau das ist das Problem: Dass wir alle auf andere warten, sich zu ändern.

Jede/r von uns kann sich hier und jetzt dazu entscheiden, diese menschliche Narrative zu verändern.

Wir leben in einer Zeit, wo wahnsinnig viel möglich ist.
Und dieses Wahnsinnig Viel beginnt mit uns selbst.
Mit der Heilung der inneren Wunden. Innere Kinds Arbeit. Schattenarbeit, Selbstreflektion, über Energie und unsere Existenz zu lernen.

Es ist an der Zeit, dass wir die tieferen Fragen stellen…
🌀 Warum bin ICH wirklich hier?
🌀 Wie will ich aus diesem Körper am Ende seines Lebens wieder hinaus treten?
🌀 Will ich bitter und resigniert leben oder ein Leben für mich selbst und damit auf der Erde co-kreieren, welches sich nachhaltig, frisch und lebendig anfühlt?

Da die sexuelle Energie Lebensenergie und damit auch K R E A T I V E Energie ist, kannst du dir vorstellen, wie die Welt aussehen könnte, wenn wir dieser K R E A T I V I T Ä T freien Lauf lassen würden?

Die Ausbeutung / der Missbrauch zieht sich durch alle Ebenen. Auch unser Planet wird ausgebeutet.

Elon Musk sagte neulich in einem Podcast Interview (m. Joe Rogan) “Zu viele Menschen sind im Gesetz und Finanzsektor angestellt. Es sollte mehr Leute geben, die Sachen machen / bauen.”

Es gibt soviel, was hier kreiert werden kann. Und das kann jede/r von uns in sich selbst beginnen.
Wir können uns entscheiden, mehr Gefühl in uns zu kreieren, mehr Fürsorge, mehr Wohlwollen.
Mehr Gesundheit.
Der Schlüssel zu deiner Kreativität und deinem Genie liegt in DIR.
Schau tief 👀
So viele Menschen wünschen sich erfüllte und gute Beziehungen in ihrem Leben (sei es romantisch oder freundschaftlich).
Und all das befindet sich auf der Seite von Selbstfürsorge, Selbstliebe, Selbsterforschung.
Der Weg raus ist rein.
Jede/r einzelne von uns hält die Macht in ihren/seinen Händen. Wir können gemeinsam eine Welt kreieren, die Spaß macht, die auf Respekt und Miteinander beruht.
Eine Welt in der wir uns aufeinander verlassen und einander vertrauen können.Eine Welt, in der wir uns zuhause fühlen.

Entscheidest du dich dafür, daran zu glauben? 💫

🌀

Hinterlassen Sie einen Kommentar